Thomas Dörr
Icon

Besteckeinwickelmaschine TD 800

Kundenmeinungen

Häufig gestellte Fragen über die Besteckeinwickelmaschine TD 800



Wie funktioniert die Besteckeinwickelmaschine TD 800

Unsere Besteckeinwickelmaschine TD 800 wickelt Bestecksätze optisch ansprechend und hygienisch in Serviettenpapier ein.
Die gespülten Bestecke werden in der gewünschten Zusammenstellung (max. 4 - 5 Besteckteile) in den Eingabeschacht eingelegt. Ab hier beginnt die vollautomatische Verpackung des Bestecksatzes in hochwertiges, Qualitätsserviettenpapier. Die fertige Wicklung wird anschließend automatisch in den Besteckbehälter einsortiert.


Mit wieviel Personen wird die Maschine bedient und wieviel Wicklungen können pro Stunde gewickelt werden?

Die Maschine wird von nur einer Person bedient und wickelt bis zu 800 Bestecksätze pro Stunde ein. Inklusive Behälterwechsel, Papierrollenwechsel und kurzen Pausen werden in der Praxis ca. 650 Wicklungen pro Stunde erreicht.
Müsste von Hand gewickelt werden könnte man ca. 200 - 250 Wicklungen pro Stunde erreichen.


Wie viele Wicklungen können mit einer Serviettenrolle gemacht werden?

Aus einer Rolle Serviettenpapier garantieren wir mindestens 6.000 Wicklungen. In der Regel sind es jedoch bis zu 6.500 Stück.


Wie groß darf das Besteck maximal sein und wie viele Besteckteile können auf einmal eingewickelt werden?

Die Besteckteile sollten nicht länger als 220 mm sein, da es sonst in der Maschine zu Störungen kommen kann. Auf Anfrage kann die Maschine jedoch für eine maximale Bestecklänge von 223 mm umgebaut werden.
In eine Serviettenverpackung passen maximal 5 Besteckteile. Zusätze wie Salz- und Pfefferpäckchen oder Ähnliches können noch hinzufügt werden.


Muss das Besteck vorsortiert werden?

Bis zu einer Wickelleistung von 4.500 Bestecksätzen pro Tag empfehlen wir, das Besteck nicht vorzusortieren. Die Maschine benötigt knapp 5 Sekunden für eine Wicklung. Diese Zeit reicht aus, um die nächsten Besteckteile aus einem unsortierten Besteckbehälter zu entnehmen. Stellen Sie hierzu den Besteckbehälter direkt auf die Maschine neben den Einwurfschacht.
Wenn mehr als 4.500 Bestecksätze pro Tag gewickelt werden müssen, sollte man 2 Besteckeinwickelmaschinen einsetzen. In diesem Fall kann es Sinn machen Bestecke vorzusortieren, um dann mit nur 1 Person beide Maschinen bedienen zu können.


Was passiert mit dem Besteck nachdem es eingewickelt worden ist?

Der eingewickelte Bestecksatz fällt in einen Behälter, der auf einem integrierten Fillomat steht. Der Fillomat taktet schrittweise mehrmals hin und her, so dass der Behälter gleichmäßig mit gewickelten Bestecksätzen befüllt wird. Ist der Behälter voll fordert die Maschine zum Behälterwechsel auf.


Ist die Größe und Qualität vergleichbar mit Ihrem bisher verwendeten Serviettenpapier?

Die Größe der Serviette ist vergleichbar mit den meisten Servietten, die in der Gesundheitsversorgung bereitgestellt werden. Die Serviette der Besteckeinwickelmaschine ist jedoch 3-lagig und damit dicker, saugfähiger und somit hochwertiger als die übliche Standardserviette.


Ist der Verschluss der Bestecktasche sicher während der Handhabung?

Die Wicklungen werden beidseitig durch Perforation verschlossen. Die Verschlussstärke kann eingestellt werden. Die Wicklungen sind sehr stabil bei gängiger Handhabung.


Wie wird das Besteck aus der Serviettenverpackung entnommen?

Der Speiseteilnehmer kann die Verpackung einfach und zerstörungsfrei öffnen, da der Verschluss nur geprägt ist.
Falls das Besteck noch verpackt zum Spülen zurückkommt, kann das Besteck durch ruckartiges Schütteln leicht aus der Verpackung entnommen werden. Neben der Vermeidung von Plastikmüll ist dies der größte Vorteil unserer Verpackungsart.


Passen die Wicklungen auf das Tablett?

Die Bestecktasche passt auf jedes übliche Tablett. Sie ist jedoch länger als eine Wicklung, die manuell gemacht wurde.


Wie hoch ist der Reinigungs- und Wartungsaufwand?

• Täglich: Eingabeschacht inkl. Sensoren und Reflektoren mit einem feuchten Tuch abwischen.
Aufwand: Ca. 1 Min.
• Wöchentlich: Schachtklappe, Bedienungspult sowie Fördergurt mit einem feuchten Tuch abwischen und mit einem trockenen Tuch nachreiben. Zahnräder und -stangen des Einrückungsbereichs mit einer Bürste reinigen.
Aufwand: Ca. 10-15 min
• Zweiwöchentlich: Gleitführungen: Führungsschiene des Fillomats unterm Schlittenblech, die Zahnstangen bei der Einrückung (links und rechts) und die Miniaturführungen unter der Schacht-Bodenplatte und sämtliche Staubstellen (Bodenblech etc.) absaugen.
Aufwand: Ca. 15 Min.



Was passiert wenn die Serviettenrolle verbraucht ist?

Sollte kein Papier mehr auf der Rolle vorhanden sein, wird dies auf dem Display angezeigt. Eine neue Rolle muss eingelegt werden.


Werden durch den Einsatz der Besteckeinwickelmaschine Personalkosten eingespart?

Das Bestücken des Tabletts am Speiseverteilband wird von fünf Handgriffen auf Einen reduziert, der von einer anderen Person am Band übernommen werden kann. Folglich kann hier eine Person für andere Tätigkeiten freigestellt werden.
Gegenüber dem manuellen Einwickeln ist man ca. 3-mal schneller und spart zusätzlich das manuelle Sortieren. Ein Amortisationsplan kann abgefragt werden.


Wie lang ist die Lebensdauer der Maschine? Wie lang ist die Garantie?

Bei richtiger Pflege und Wartung beträgt die Lebensdauer der Maschine ca. 10 - 15 Jahre, je nach Gebrauch.
Das Messer, das die Serviette von der Papierrolle abschneidet muss gelegentlich nachgeschliffen werden. Ein Ersatzmesser ist im Lieferumfang enthalten.

Die Garantie beträgt 12 Monate ohne Wartungsvertrag bzw. 24 Monate in Verbindung mit einem Wartungsvertrag. Verschleißteile sind hiervon ausgenommen.


Wo wurde die TD 800 Besteckeinwickelmaschine schon eingesetzt?

In Krankenhäusern, Kliniken sowie Versorgungszentren weltweit. Eine Referenzliste kann gerne bei uns angefragt werden.